CMD – Funktionsstörung des Kiefergelenks

Störungen des Kiefergelenks kommen gar nicht so selten vor. Unter dem Fachbegriff Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bekannt, gehören sie sogar zu einem der häufigsten Beschwerden im Zahn- und Kieferbereich. Begleitsymptome wie Kopfschmerzen und Verspannungen, die in den Nacken ausstrahlen, Kiefergelenkschmerzen sowie Knackgeräusche oder gar Blockaden bei Kieferaktivität sind Anzeichen, die auf eine CMD hinweisen können. Sollten Sie an den genannten Beschwerden leiden, empfehlen wir Ihnen, die Ursache frühzeitig abzuklären.

Klinische Funktionsanalyse: Falsche Bewegungsmuster sicher erkennen

In unserer Zahnarztpraxis Fatehi führen wir im Rahmen der Diagnose eine klinische Funktionsanalyse durch. Wir untersuchen die kieferangrenzende Muskulatur und ermitteln das individuelle Bewegungsmuster Ihres Kiefergelenks. Dabei achten wir insbesondere auf vorhandene Knack- oder Knirschgeräusche, die das harmonische Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer stören.

Als Kiefergelenktherapie kommt je nach Diagnose eine kieferorthopädische Korrektur der Zahnstellung infrage. Bei unebener Kaufläche oder starken Abnutzungserscheinungen empfiehlt sich eine Versorgung mit modernen Zahnfüllstoffen (Inlays) oder bei fehlerhaftem Zahnersatz, der nicht korrekt passt, eine individuell angefertigte Vollkeramikkrone.

Ist nächtliches Zähneknirschen ursächlich für das Beschwerdebild, fertigen wir Aufbissschienen an, um so eine Entspannung der Muskulatur zu bewirken und weiteren Abrieb der Zahnsubstanz zu stoppen.

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können und zum Zwecke der Analyse der Nutzung unserer Webseite, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.